Wir sind das Team! | Tilmann (32), Kursbereichsleiter für die PU-Gruppe

Steiler Werdegang innerhalb kürzester Zeit

Hallo,  Tilmann! Und was hast Du studiert?

Nach dem Abitur habe ich damit angefangen Informatik in Karlsruhe zu studieren. Ich hatte schon immer Spaß an PCs und am Programmieren. Gleichzeitig habe ich, gegen alle Vorurteile, auch immer viel Sport gemacht. Während des Studiums leitete ich eine Laufgruppe, um Teilnehmer auf den Baden-Halbmarathon vorzubereiten. Ich hatte Spaß daran, anderen Menschen Sport näher zu bringen und ihnen zu zeigen, was alles mit ihrem Körper möglich ist. Ich hatte Freude an ihrem und meinem eigenen Erfolg. Das gab für mich den Ausschlag! Nach Abschluss meines Informatikstudiums fing ich ein Sportstudium an.

Was war Dein weiterer Werdegang, Til?
Informatik studierte ich von 2006 bis 2009. Dann arbeitete ich von 2009 – 2013 als Programmierer. 2013 schrieb ich mich an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg für ein Sportstudium ein. Freiburg hat einen tollen Ruf in dieser Fakultät! Außerdem wollte ich mal wo anders hin.

Wie kamst Du zum Rückgrat?
Ich habe hier im Sportstudium als Nebenjob gearbeitet. Ich habe mich ganz normal als Rezeptionist beworben und wurde direkt nach dem Probearbeiten im Rückgrat Stühlinger eingestellt. Das war im Oktober 2015. Im Februar 2016 bewarb ich mich zusätzlich als Kurstrainer. Das habe ich als Teilzeit mit 50% der Zeit parallel zu meinem Studium gemacht. Als ich mit dem Studium ein Jahr später fertig war, wurde ich direkt Betriebsleiter im Rückgrat Stühlinger. Die Stelle hatte ich bis April 2018 inne. Anschließend wurde ich stellvertretender Leiter der Kursleitung und bin jetzt seit November 2018 Kursbereichsleiter der PU-Gruppe.

Das ist ein ziemlich steiler Werdegang in einer kurzen Zeit!
Ja, das mag sein. Meine jetzige Stelle macht mir ziemlich viel Spaß. Die Entscheidungsfreiheit und Verantwortung im Bereich Kurse finde ich super!

Tilmann ganz persönlich

Hast du ein Lebens-/Trainingsmotto?
Stelle Dich immer neuen Herausforderungen!

Was ist Deine Lieblingssport-Übung?
Burpee mit Tuck Jump

Und was ist Deine Hassübung?
Klimmzüge

Was machst Du gerne in Deiner Freizeit?
Ich mache gerne Sport. Sehr viel Sport sogar. Joggen, Radfahren, Laufen, Schwimmen, Fitness bei Rückgrat. Zum ‚Ausgleich‘ spiele ich gerne Videospiele oder schaue SciFi
– und Action-Serien zur Entspannung.

Und was gab es bei Dir letztes Wochenende zu essen?
Am Samstag war ich bei Freunden grillen. Wir haben das letzte sonnige Wochenende ausgenutzt. Das war ein schöner Abend! Wurde nur etwas länger. Am nächsten Morgen joggen gehen, war nicht so schön. Am Sonntag gab es Spagetti.

Til, was würdest Du sagen ist der Unterschied zwischen Sport und Fitness?
Beim Sport hat man Spaß eine Sportart zu machen. Meiner Meinung nach ist Fitness auch zu einer Sportart geworden. Mir ist es immer wichtig, den Spaß an der Fitness zu vermitteln. Mein Ziel ist Menschen zum Sport zu bringen, um des Sportes Willen!

Das klingt alles ziemlich gut, Til. Was kommt in Deiner Zukunft als Nächstes?
Im Moment trainiere ich für meinen zweiten Triathlon im Allgäu im Sommer.

Gibt es noch etwas, dass Du unseren Mitgliedern zum Abschluss sagen möchtest?
Geht in die Kurse und mehret euch!